muata da berg ruaft


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Der Kosiak Gipfel (2024m) im sonnigen Süden Kärntens, fast angrenzend an Slowenien. Die Region die mir Wohlbekannt und in der ich viele schöne Jahre verbrachte. Dieser Kosiak, auch Geißberg genannt, war mein erweiterter „Hausberg“. Von meinem „Domizil“ (1060m) einfach Garten Hinterausgang raus und hoch, mit gutem Schritt in 2 Stunden oben, na sehr gutem Schritt. Kurze Zwischenpause auf der Ogrisalm,

bevor der Blick auf die Welt schweben darf. Großartig! Man mag kaum zurück, doch für reichlich Unterbrechung um die Tour herauszuzögern ist gesorgt. Klar, 1. Boxenstop über die Matschacher Alm

zur Klagenfurter Hütte,  mitten drin auf 1644, zwischen Kosiak, Bilschitza, Klagenfurter Spitze und Co.

Ein kleiner Plausch mit dem fröhlichen Hüttenwirt, ein Getränk zur Stärkung, die Berge geruhsam auf sich wirken lassen und mit dieser Stimmung über den Stinze Klettersteig Richtung Tal. 2. Boxenstop, wenn die Rückroute dort vorbeiführte, runter zur Märchenwiese,

man munkelt einer der schönsten Talabschlüsse der Karawanken, entlang zum Bodenbauer mit seinem einmaligen Blick auf die Vertatscha und der prächtigen, jahrhunderte Jahre alten Linde im Vordergrund. Weiter zum Gasthof Sereinig, dort haben Kinder reichlich Platz zum Spielen und der Winter bietet mit dem kleinen aber feinen Schigebiet der ganzen Familie genügend Möglichkeiten sich sportlich zu erquicken. Der finale Boxenstop, dann fast schon auf der Zielgerade, bei meinen lieben Freunden den Lauseggers vom Berggasthof Lausegger mit Ihrem fantastischen Blick durchs Bodental und auf`s Karawanken Massiv.

Allein der Blick, die Ruhe, die Luft regenerieren vom Alltagstrubel in wenigen Minuten. Dazu selbst gemachte Lammbratwürste

mit Sauerkraut und Bratkartoffeln, ein paar Bier, Herz was willst Du mehr, das nenne ich eine prima Bergtour!

Und warum sitz ich hier noch rum? Hmmm

Berg wir sehen uns, irgendwann.

 
 
 
 
 

 

____________________

Hoch auf der Berge Gipfel

Vergess’ ich die ganze Welt,

Der Selbstsucht breite Wipfel,

Die Bosheit und das Geld.

In kleiner moosiger Hütte,

Da leb’ ich so wohlgemut

Voll Gottesfurcht im Herzen,

Im Herzen froh und gut.

Der Morgen hört mich beten,

Der Abend den Gottesdank,

Es ernten diejenigen, die säeten,

Ihr ganzes Leben lang.

 
Friederike Kempner

____________________

 
 
 
 
 

5 Kommentare on “muata da berg ruaft”

  1. Sissi sagt:

    …a so a schöner Blog, Jörg! Daumen hoch, gefällt mir !!! glg von den Rosentalerinnen aus dem schönen Kärntner Land

  2. schmoeefoto sagt:

    Vielen Dank liebe Sissi,
    & wenn ich grad nicht vor Ort sein kann um die Natur zu spüren, dann versuche ich meine Sehnsucht ehrwürdig in Wort & Bild zu fassen.
    Lieben Gruß nach Kärnten

  3. Franzi sagt:

    Seufz. Schön war’s.

  4. Peter Kersten sagt:

    Hallo Jörg, eine sehr schöne fotografische Rundreise durch das Bodental/Bärental in Südkärnten. Ich war gerade wieder bei Andy – und schön war’s wieder. Herzliche Grüße, Peter (der Berliner)

    • schmoeefoto sagt:

      Hallo Peter,
      ja es macht mir immer sehr viel Freude über diese mir doch sehr vertraute Region zu berichten und in meiner Schublade liegen noch so einige Bilder, Erinnerungen und Gedanken die ich bei Gelegenheit hier präsentieren werde. Schön dass Du meinen Blog verfolgst und – na vielleicht sehen wir uns ja irgend wann einmal beim Andy wieder. Bis dahin, lieben Gruß aus Nürnberg, Jörg


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s