auf ein neues!

 
 
 
 

Schüss Nürnberg,

war schön mit Dir! Das Leben hat mir eine neue Aufgabe zugeteilt, sodann ich Dich verlasse. Bleibst mir in schöner Erinnerung und – so attraktiv wie Du bist komme ich Dich bestimmt mehr als einmal besuchen. Ich Rock jetzt mal die Barockstadt Fulda im Dreiländer Eck Hessen Thüringen Bayern, nah an der Rhön, einem durchaus attraktiven Biosphärenreservat – für mich als Naturfreak, denkbar günstig Punkt!   So – aufi Buam der Truck is schon beladen, ein dreifach Hossa! Hossa! Hossa!

Ab 1. Mai 2012 wäre es empfehlenswert zur persönlichen und schriftlichen Kontaktaufnahme der im Impressum stehenden Person, seines Zeichens er selbst, folgende Kontaktdaten administrativ zu modifizieren:

neu:
von Schleiffras Straße 23
36039 Fulda
Tel Fest: +49 (0) 661 36058736 (ab 13.05.)

bleibt bestehen:
Tel Mob: +49 (0) 173 8171176
Mail: js@js-foto.com
Blog: schmoeefoto.wordpress.com

Glückwunschhonorare auf das bekannte Konto in der Metropolregion Nürnberg, ein paar Spuren sollte man behalten.

 
 


 

Schüss, Servus, Baba, Pfiat euch, Ade, Bess demnähx, Aloha und auf Wiedersehen
Mit besten Grüßen Jörg

 
 
 

 
 
 
 
 
 

Dom St. Salvator zu Fulda

(im Volksmund: Hoher Dom zu Fulda) ist die ehemalige Abteikirche des Klosters Fulda und Grabeskirche des heiligen Bonifatius. Seit 1752 ist der Dom Kathedralkirche des Bistums Fulda. Er stellt den Mittelpunkt des Fuldaer Barockviertels dar und ist zugleich das Wahrzeichen der Stadt Fulda. (Quelle, Wikipedia)

 
 
 
 
 
 
 
 

es blüht!

 
 
 

…aufgenommen einst fröhlich Frühlingsmorgen in der Fränkischen Schweiz nähe Egloffstein

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

So hört doch, was die Lerche singt!
Hört, wie sie frohe Botschaft bringt!
Es kommt auf goldnem Sonnenstrahl
Der Frühling heim in unser Tal,
Er streuet bunte Blumen aus
Und bringet Freud‘ in jedes Haus.
Winter, ade!
Frühling, juchhe!

Was uns die liebe Lerche singt,
In unsern Herzen widerklingt.
Der Winter sagt: ade! ade!
Und hin ist Kälte, Reif und Schnee
Und Nebel hin und Dunkelheit  —
Willkommen, süße Frühlingszeit!
Winter, ade!
Frühling, juchhe!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 

 
 
 
 
 
 

es ist angerichtet!

 
 
 
 

auf dem Fischmarkt von Funchal auf Madeira:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

…na Mahlzeit!