EsIstAngerichtet


Food

·

·

·

Food

·

·

·

& hier ist es, ein kleines feines Menue aus der ZauberKüche des Hauses Trsek

Vielen Dank für die äußerst wohltuenden GaumenfreudenKreationen und die Geduld des Wartens:

·

·

Starten wir mit dem Gruß aus der Küche,

der

„Shooter“

von der

·

·

K ü r b i s s u p p e

·

·

Die Köchin:

“ Ich liebe cremige Gemüsesuppen.

Sie sind nahrhaft,

gesund und mit verschiedenen Einlagen sehr abwechslungsreich.

Da ich gerne experimentiere,

schmecken sie auch immer anders :-)“

·

·

der Fotograf:

„In der Tat sehr köstlich Frau Trsek, sehr sehr köstlich“

·

·

·

·

Food

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

Nr.2 das VorspeisenSüppchen

·

O m a s  B r ö s e l k n ö d e r l  

– m o d e r n i s i e r t –

·

 

Trsek: „Als Kind habe ich diese Suppeneinlage heiß geliebt.

Im Laufe der Zeit,

durch die vielen neuen Trends und in Ermangelung von Zeit,

ist dieses Rezept bei mir in Vergessenheit geraten.

Für das kommende Kochbuch habe ich natürlich auch in alten Aufzeichnungen gewühlt

und habe diese köstlichen kleinen Knödel wieder gefunden.

Und – weil die Einflüsse moderner Küchen eine Bereicherung sind,

hab ich sie ein wenig modernisiert!

Schmö, was meinen Sie dazu?:

„Laten asiatisch im Anblick,

geschmackvoll aromatisch in der GaumenLage,

100 Punkte!, so einfach und doch wertvoll kann ein Süppchen sein,

prima!“

·

·

·

·

·

 

Food

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

Salat als Nr.3

Himbeersaft

war

gestern

·

H i m b e e r s a l a t

·

ist heute!:

·

·

·

Food

·

·

„Na Herr Schmöe, gefällt der Ihnen?“

„aber so was von!“

Die Köchin Trsek: „Das wichtigste beim Salat ist die „Partnerschaft“ mit dem Dressing.

Ein gutes Dressing zaubert aus grünen Blättern eine Köstlichkeit.

Hier einmal eine fruchtig frische Variante.“

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

 

·

·

·

L u n g e n b r a t e n  „ D i e t s c h i “

als Hauptgang

·

·

·

·

·

Food

·

·

·

·

Food

·

·

·

·

Trsek: „Dieses Rezept hab ich vor vielen, vielen Jahren in der Schweiz kennengelernt

und nach dem Menschen benannt,

der es mir damals serviert hat.

Auch wenn heute die Trends im Zubereiten von Fleisch in eine ganz andere Richtung gehen

dieses Gericht möglicherweise altmodisch zu sein scheint,

Aber!, es ist einfach und schmeckt köstlich.“

Schmöe: „Ohne Worte, Nachschlag bitte!!“

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

& als Dessert:

„ L i g h t “  m o u s s e

 

·

·

·

Die Köchin: „Mousse au Chocolat ist was ganz feines.

Leider auch sehr üppig.

So habe ich nach einer Variante gesucht,

die nicht gar so kalorienträchtig ist.

Natürlich ist es noch immer kein Diätrezept,

aber auch nicht mehr so schwer und fett.“

·

·

·

·

Food

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

…WohlBekomms 🙂

·

·

·

·

·

·

&

·

·

·

·

·

·

·

·

·

…vielleicht noch ein kleines Tässchen Kaffee zum Abschluss?

Food

·

·

·

·

·

·

·

„gut war`s !“

·

·

·

·

·

·

·

·



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s