G U T E N M O R G E N !

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich,

mit diesen Impressionen der letzten Woche

vom Sonnenaufgang auf dem Dobratsch,

im Naturpark Dobratsch in den Gailtaler Alpen mitten in Kärnten.

…aktuell dürfte sich das Landschaftsbild dort oben wohl noch ein wenig mehr in tief verschneit gewandelt haben,

der Winter ist in vollster Pracht bei uns angekommen

juchhei

·

·

·

·

·

 

·

·

·

·

·

 


BergBlicke! – Kalender2018 + Fotoreisen :-)

Juppiduuuuuuuu

Mein neuer Wandkalender ist ganz frisch fertig.

Gerade rechtzeitig

auch für all die,

die noch auf der Suche nach einem hübschen

Weihnachtsgeschenk sind

Schaut hier :
https://www.calvendo.de/galerie/bergblicke/…&

·

·

·

·

·

·

Ab sofort bestellbar, in den Größen von A5 – A2, unter anderem bei Buch24.de

( https://www.buch24.de/1602-0/shopdirekt.cgi… )

oder Amazon

( https://www.amazon.de/s/ref=dp_byline_sr_book_1… )

·

·

·

·

·

·

&

und für all die,

denen dieses „virtuelle“ bzw. 2Dimensionale zu wenig ist,

na schaut hier und kommt einfach mit mir persönlich mit auf Reise:

·

·

Fotoreisen mit Jörg Schmöe

·

·

·

·

·

Eine feine Fotoreise im Grenzgebiet Österreich-Slowenien-Italien wo es nicht nur um Fotografie,

sondern auch um das Entschleunigen, das „Erden“ in unserer so dahin rauschenden Zeit geht:

artistravel FotoReise Entschleunigung im Grenzbereich 20.-26.05.2018

 

artistravel FotoReise Entschleunigung im Grenzbereich 30.09.-06.10.2018

·

·

  ·

Wer lieber in GoodOldGermany bleiben möchte, na da tauchen wir im August in traumhafte Landschaften des Elbsandsteingebirges ein:

artistravel FotoReise Sächsische Schweiz – Zauber der Natur! 05.-10.08.2018

·

·

·

In diesem Sinne,

genießt die fröhliche Vorweihnachtszeit,

lasst Euch nicht stressen sondern inspirieren,

schaut mal bei artistravel bei unserem Reiseangeboten vorbei oder bestellt einfach einen Kalender

macht mit oder erzählt es einfach weiter

Euer Jörg

·

·

·

·

·

·

·

·

…Frühmorgens um HalbSieben auf dem Gipfel des Dobratsch beim warten auf den Sonnenaufgang 

·

·

·

·

·

·

·

·


Sunset auf dem Hochobir

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


WelcomeToTheStars

E N D L I C H

diesen Moment erleben zu dürfen !

Das habe ich mir vor über 2 Jahren vorgenommen,

von der Idee bis zur Umsetzung,

manchmal dauert es eine Weile bis sich Träume verwirklichen

D A N K E

 

·

·

·

…mittendrin

in den Dolomiten

bei den 3 Zinnen

in Südtirol

 

 

·

·

·

·

·

·

 

 

 

·

·

·

·

·

·


Ein paar Stunden zuvor…

& so sieht es dort oben ein paar Stunden zuvor aus,

bevor die Sterne Ihren magischen Zauber verbreiten.

 

Auf dem Bielschitza Gipfel in den Kärntner Karawanken:

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

 

 

·

·

·

·

 

 

 

 


WelcomeToTheStars

Man kann nicht sagen, daß das Unendliche Teile habe.

Alle beschränkten Existenzen sind im Unendlichen,

sind aber keine Teile des Unendlichen,

sie nehmen vielmehr teil an der Unendlichkeit.

Johann Wolfgang von Goethe 

·

·

·

·

·

·

·

·


Triglav !

Ich bleibe noch einen Moment in Slowenien, schwinge mich aus dem Trentatal ein Tal östlicher in das bezaubernde Vratatal und „hüpfe“ auf  DEN Berg der Slowenen. Höchste Erhebung dieses Landes mit 2864 Metern mitten im Triglav Nationalpark. Diese Tour habe ich lange geplant, bzw steht schon sehr lange auf meiner „ZuErleben“ Liste. Die normalen Witterungsbedingungen in diesem Gebirge sind zu dieser Jahreszeit eher suboptimal, da es Nachmittags meißt unbeständig bis gewittrig wird und da möchte dann keiner auf so einem kleine Fleck Fels so hoch oben verweilen. September, so sagt man, sei die ideale Zeit für eine Besteigung, stabile Wetterlage auch für mehrere Tage. Klar im Herbst ist es eh meist am schönsten zum Wandern und Bergsteigen, da die Luft durch die geringeren Temperaturen so klar und rein ist und die Gewitterwahrscheinlichkeit sich stark reduziert. (Unabhängig natürlich von den grenzenlosen Weitblicken die man in dieser klaren Luft erhält…)

Doch meine Wetterprognosen diagnostizierten für die Zeit um das Wochenende vom 15.-18.07. beste Voraussetzung wie im Herbst – Ein Traum – Chance nutzen und los 🙂

 

·

·

·

·

·

·

·

· 

 

Ach ja, „DER“ Berg der Slowenen: Es heißt jeder Slowene sollte in seinem Leben 1x dort oben am Gipfel gewesen sein.

– Nun –

Ich suchte mir den Montag als Hauptanstiegstag aus, damit nicht ganz so viel Bewegung dort auf dem schmalen Grat zum Gipfel zu erwarten sei, so war es dann auch – juchhei und hollidooo

·

·

·

· 

 

 


An der Kärntner Karibik…

 


Einen heiteren Tag wünsche ich

mit diesem fröhlichen Ausflug den wir 3 Bergwanderführer-Spezialisten 😉

Carmen ( http://www.weissenseefoto.at ), Christa ( https://www.untawegs.at ), meine Wenigkeit +! special Guest, wieder erlebt haben 🙂

LESSON4 !

Diesmal, unter der Leitung von Carmen und Ihrem Motto „Mit Carmen geht planlos der Plan los“, gingen wir wieder lehrbuchmäßig vor!

„Keine allzu großen Gruppen hieß es, so erinnerten wir uns und bei größeren Gruppen mehrere Wanderführer.“ So sollte es geschehen!

3 Wanderführer und 1 Gast, die liebe Sigi, die, wie schön, zu Besuch in Kärnten weilte – perfekt, besser ging`s nicht. Und so umschlichen wir in wie üblich leichter und fröhlicher Manier den traumhaft schönen Weißensee

Seht selbst wieviel Spaß wir wieder hatten:

·

·

·

·

·

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


		

-STONES-





Auf dem WeltenBerg Mirnock

 


 

Zurecht trägt er den Namen Kraftort, denn was man dort so spürt ist einfach einzigartig.

Die ursprünglich geplante komplette Überschreitung dieses Bergrückens mit Bergwanderführer Kollegin Andrea Schallengruber, vom Alpengasthof Bergfried bis nach Puch, über jeden Gipfel der dort in Erscheinung tritt, haben wir erstmal noch verschoben, aufgehoben ist ja nicht…, na ihr kennt das ja. Das Wetter war für diesen Tag, es war Anfang Mai, nicht ganz so optimal prognostiziert und so eine super lange und ausgeprägte Tour behagt mir nur bei idealen Bedingungen. Daß das Wetter sich im Verlauf des Tages dann doch als excellent herauskristallisiert hatte, so what… es war ein sehr sehr schöner Tag dort oben. Und dieser Berg, er hat es verdient daß man ihn mit viel Ruhe und in Demut begegnet.

Allein schon der Anstieg vom Alpengasthof Bergfried durch diesen magisch mystisch verwunschenen Wald, permanent auf schmalen Pfaden wandelnd, war ein Genuss für sich. Zwar sehr steil hoch, doch in langsamen BergGehTempo waren die insgesamt gut 1000 Höhenmeter auch mit wenig Energieverbrauch lösbar. Aus der Waldgrenze heraustretend, dann entlang unterhalb des Kammes bis zum Gipfel mit den schier unendlichen Ausblicken in`s Land und auf den Millstättersee, poah, einmaiig. Leute diese Tour in den Nockbergen und in der Millstätterseeregion ist zu empfehlen ! Seht selber…

·

·

·

·

·

·

Und für all die die sich im unteren Teil dieses Berges an besonderen Kraftplatzwanderungen erfreuen möchten, na der kontaktiert einfach Kraftplatz-Reisende Andrea :

http://www.zauber-garten.info

·

·

·

·

·

·


WelcomeToTheStars




The MilkyWay over Carinthia

mit der hübsch illuminierten Villacher City im Tal und weiter hinten am Bildrand schlummert Klagenfurt durch die Nacht…

·

·

·

·

·

·

·

·