Pfingsten 2018 -iPhoneEdition-

Premantura & das Naturschutzgebiets Kap Kamenjak im Südlichen Zipfel Istriens

 

…und wenn die „ganze Welt“ zu Pfingsten im Stau auf dem Weg nach Kroatien ist, na dann machen wir das doch genauso :-). 

Dachten wir…versuchten wir… nein nicht im Stau zu stehen sondern fröhlich dorthin zu gelangen 🙂

 

Und das gelang uns auch,

denn bei der Einreise nach Kroatien standen wir satte 30 Sekunden am Grenzposten!

Wau, so viel Verkehr ;-), wo war der Stau, wo waren die Menschenmassen, hmmm, keiner da, sehr seltsam, sehr seltsam… werden wir alleine durch die Gassen Premanturas streifen und alle gefühlte 1000 Buchten dieser Halbinsel für uns alleine haben, hmmm, seltsam seltsam…

 

Nun konnten wir von Klagenfurt aus morgens um 5 gemütlich starten und waren innerhalb von ca. 3 1/2 Stunden dort am Meer 🙂 juppidu.

Das frühe aufstehen hat sich bzgl. MotorisierterBlechlawinenKarawanen tatsächlich gelohnt 🙂

 

Auf dem Weg noch kurz in Rovinj vorbeigeschaut, diesem wunderschöner Küstenort, der fast zu schön war um wahr zu sein. 

Dann weiter nach Premantura, dem südlichsten Ort Istriens, klein überschaubar und gleich am Naturschutzgebiet Kap Kamenjak.

 

Was soll ich sagen:

Traum Wetter bei ca. 27 Grad und Sonnenschein. Überall Wald, Meer, Kieselsteinbuchten, fantastisches Essen und einfach chillybilly die Tage genossen.

 

Dort fahren wir sicher noch einmal hin, so abwechslungsreich und genussvoll wie es war, einfach klasse. 

·

·

·

·

 

·

·

·

·

 

 

 

 

 

 

 

…wer hinein in die Bilder klickt, der bekommt dieses in einer größeren Darstellung zu Gesicht 🙂

·

·

·

·

 

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


DieVierPhasenDesSeelenFriedens


2.35 – Unendliche Faszination

 

5.37 – Atemberaubende Glückseligkeit

 

6.23 – Adrenalinatische Euphorie

 

6.48 – ∞ – Seelenfrieden

 

( zur besseren Ansicht einfach in die Bilder klicken 🙂 )

 

 

 

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


GutenMorgen

…& einen sonnigen Start in diese Woche wünsche ich 🙂

Träumt was feines !

Ja auch TagTräume sind schön,

wenn man sich ab und an den Luxus erlaubt und sich zurücklehnt,

die Augen schließt,

und kurz entspannt sich den Sinnen des schönen Lebens hingibt…

 


Windy am Klippitztörl

Neulich auf`m Berg

– juchheiiiiii –

Vom Klippitztörl Richtung Saualpe über den…was zum GeierKogel war da denn bloß los?
Naja, wenn der Wetterdienst heftige Winde vorhersagt, na dann darf man sich nicht wunder 😉
Die Klamotten waren dicht, da ging nix durch, keine Sturm und auch keine Kälte zu spüren.

Einzig mein Gravitations- und BalanceSystem war etwas aus dem Ruder…

Irgendwann, da meinte dann der Wind  zu mir:

„bleib fern von diesem Ort“.

Und in Anbetracht der gewaltigen Natur die da vor mir lag, entschied ich mich recht rasch den Rückzug anzutreten…

Doch auch so, es hat sich mal wieder absolut gelohnt, und der Gipfel des Geierkogels am nördlichen Rand der Kärntner Saualpe wird sicher noch einmal bei besseren Bedingungen besucht!

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

 

 

·

·

·

·


G U T E N M O R G E N !

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich,

mit diesen Impressionen der letzten Woche

vom Sonnenaufgang auf dem Dobratsch,

im Naturpark Dobratsch in den Gailtaler Alpen mitten in Kärnten.

…aktuell dürfte sich das Landschaftsbild dort oben wohl noch ein wenig mehr in tief verschneit gewandelt haben,

der Winter ist in vollster Pracht bei uns angekommen

juchhei

·

·

·

·

·

 

·

·

·

·

·

 


Sunset auf dem Hochobir

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


GemaltesFürZwischenDurch

Irgendwo im Nirgendwo auf dem Fernwanderweg E5 Oberstdorf-Meran,

kurz vor Holzgau in Tirol, mit Blick auf die Wetterspitze, möglicherweise die Wetterspitze,

wer weiß es?

Und wie war es mit diesem RaumZeitKontiniuum,

Kontrollverlust,

wo sind wir,

welcher Tag,

Monat,

wer sind wir überhaupt und was machen wir hier,

Zeitlöcher,

ja Zeitlöcher das muß es gewesen sein…,

wieviel Uhr?,

Uhr?,

paoh, wie schreibt man das?

Ja es wird dunkel draußen, das sehe ich beim Anblick nach Oben…

·

·

·

·

·

 

·

·

·

·

·


#schmoeesfotowalk – Aichwaldsee

…doch das Gute liegt so nah…

und man braucht in der Regel gar nicht weit fahren um in traumhafte Naturschönheiten eintauchen zu können, zu dürfen…

Bewußtes Wahrnehmen des Seins, des IST im Hier und Jetzt:

 


Ein paar Stunden zuvor…

& so sieht es dort oben ein paar Stunden zuvor aus,

bevor die Sterne Ihren magischen Zauber verbreiten.

 

Auf dem Bielschitza Gipfel in den Kärntner Karawanken:

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

 

 

·

·

·

·

 

 

 

 


WelcomeToTheStars

Man kann nicht sagen, daß das Unendliche Teile habe.

Alle beschränkten Existenzen sind im Unendlichen,

sind aber keine Teile des Unendlichen,

sie nehmen vielmehr teil an der Unendlichkeit.

Johann Wolfgang von Goethe 

·

·

·

·

·

·

·

·