DieVierPhasenDesSeelenFriedens


2.35 – Unendliche Faszination

 

5.37 – Atemberaubende Glückseligkeit

 

6.23 – Adrenalinatische Euphorie

 

6.48 – ∞ – Seelenfrieden

 

( zur besseren Ansicht einfach in die Bilder klicken 🙂 )

 

 

 

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


MagicMountain

 

 

 


wann wird`s mal wieder richtig Sommer ;-)

Der Winter hatte uns fest im Griff

und so manch einer sehnt sich wohl so langsam den sonnig warmen Tagen hin…

Ein paar zart geschmeidige Vorboten dürfen wir wohl zum Wochenende schon erwarten.

Den visuellen Vorgeschmack für die strahlende SommerSchönheit, den gibt es schon mal hier.

Die Matschacher Alm im Bärental bei der Klagenfurter Hütte.

 

Und wer immer noch WeißHungrig ist,

denn Schnee am Berg, den gibt es noch reichlich,

der schaut einfach ein Bild weiter

und erfreut sich an den winterlich schroffen Felskanten der Bielschitza links,

des Hochstuhls ganz hinten

und dem Rücken des Kosiak rechts im Bild.

Und genau da zwischen drin, da liegt die Klagenfurter Hütte…

·

·

·

 

·



·

·

·

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


SchöneFeiertage !

·

·

·

Ein paar Impression, passend zum fröhlichen EierSuchFest, aus der Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Rain.

 

Diese Gemeinde Maria Rain, 

in der sich auch die Brutstätte all meiner Ideen und Taten befindet,

gehört zu der schönen Carnica Region Rosental im sonnigen Süden Kärntens.

Die Karawanken und das angrenzenden Slowenien sind in greifbarer Nähe.

·

·

·

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche trägt das Patrozinium Mariä Himmelfahrt.

Die Doppelturmanlage ist das drittgrößte Gotteshaus Kärntens und liegt weithin sichtbar über dem Rosental.

·

·

·

·

 

Die Kirche geht wahrscheinlich auf eine Salzburger Stiftung zurück. Ein 860 urkundlich genannter „curtis ad Trahove“ und die 927 genannte Kirche „sancta maria ad dravum“ bezogen sich auf das heutige Maria Rain. 

 

·

·

·

·

·

·

1144 kommt ein „Maria scalach“ an das Stift Viktring. 1313 wird „Ze unser Vrauen an dem Rain“ erwähnt. Von 1445 bis 1456 erfolgte ein spätgotischer Neubau mit einem Nordturm, der im westlichen Teil der heutigen Kirche erhalten ist. 

Mitte des 17. Jahrhunderts wurde die Marienkapelle angebaut. 1658 erfolgte der Bau der ostseitig der Kirche freistehenden Heiliggrabkapelle, die aber schon 1692 wieder abgetragen wurde und 1696 bei der Verlängerung des Kirchenschiffes nach Osten als rechte Seitenkapelle neugebaut wurde.

·

·

·

Noch vor dem Jahr wurde der Nordturm mit Spitzhelm errichtet, der Südturm erst 1719 fertiggestellt. Die heutige Form erhielt die Kirche durch den Umbau von 1729. 

Maria Rain, das bis 1788 eine Tochterkirche der Pfarre Köttmannsdorf war, wurde im Zuge der josefinischen Reformen zur selbstständigen Pfarre erhoben.

·

·

·

1906 zerstörte ein Feuer die Kirche bis auf die Grundmauern, 1909 wurde die Kirche nach Wiederherstellung neu geweiht. 

1985/86 wurde die Kirche renoviert, 1995 wurde sie innen ausgemalt und die Ausstattung neu angeordnet.

Quellen: Wikipedia, vielen Dank!

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

Und damit wünsche ich ein angenehmes Osterfest

genießt die Tage!

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


GutenMorgen

…& einen sonnigen Start in diese Woche wünsche ich 🙂

Träumt was feines !

Ja auch TagTräume sind schön,

wenn man sich ab und an den Luxus erlaubt und sich zurücklehnt,

die Augen schließt,

und kurz entspannt sich den Sinnen des schönen Lebens hingibt…

 


FromSeaToSummit

…und da blicke ich von der Taborhöhe auf den schönen Kärntner Faaker See bei Villach,

betrachte diesen wunderschönen Sonnenuntergang wie er beim Dobratsch untergeht…

Schwubst schon stehe ich auf jenem

und seniere in die Welt wie schön sie ist,

während die Sonne sich hinter den Karnischen Alpen langsam zur Ruhe legt.

Einen schönen Samstag Abend wünsche ich Euch

Genießt die Zeit !

 


Winter PRÄCHTIG ! -2-

…Endspurt mit WinterBildern für die erste Jahreshälfte 😉

Der Frühling wurde ja schon herbei beschworen 😉

 

Aufgenommen auf der Koralpe im Grenzbereich zwischen Kärnten und der Steiermark.

Ja und wann war das noch gleich,

hmm,

Anfang Februar, wenn ich mich recht entsinne, das war ein sehr sehr feiner Tag…

kommt gut durch diesen Sonntag

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


Winter PRÄCHTIG !

…und da erinnere ich mich an eine Meldung der ZAMG,

der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik,

vom Herbst letzten Jahres,

die über die globalen Saisonwetterprognosen und ihre Auswirkungen spekulierten.

Sie prognostizierten dort schon einen ev. ausgeprägten Winter…

allerdings legten sie sich natürlich nicht fest wieviel davon bis nach Österreich käme, nun…

…nun den haben wir dann in der Tat bekommen.

So viel tollen Schnee gab es lange nicht mehr in der Form,

sehr sehr prächtig,

kein Chaos,

gefühlt immer ein paar Tage Schnee,

dann wieder Sonne und Traumwetter

und – das seit Anfang November

– juppiduuu –

Herz was willst Du mehr 🙂

 

—> LivingInADreamWorld

 

Und damit wünsche Euch ein bezaubernden Sonntag mit vielen traumhaften Erlebnissen, egal wie und wo Ihr Euch bewegt

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


Alpenglühen am Hochobir


LivingInADreamWorld-2


 

·
·
·
·
·

 

·
·
·
·
·

 

 

·
·
·
·
·

 

 

 

 

 

·
·
·
·
·