K A L E N D E R_2019

 

 

 

H U R R A – H U R R A – H U R R A

 

 

Meine neuen Kalender für 2019 sind druckfrisch fertig 🙂

Meine lieben Freunde,

dieses Jahr habe ich gleich 3 neue Kalender produziert…

 

Einen wunderbaren von den Azoren,

mit Impressionen meiner Fotoreise vom April.

 

Einen aus dem so betörend bezaubernden Soča-Tal in Slowenien,

wo ich ja dieses Jahr das eine oder andere Mal eintauchen durfte.

 

Und,

bleiben wir in Slowenien,

einen von dem traumhaften Küstenstädtchen Piran an der Adria,

dort bin ich immer wieder sehr sehr gerne, verweile und lass die Seele baumeln.

Den BergBlicke! vom letzen Jahr, na den gibt es natürlich auch wieder 🙂

hier schaut herein:

 

 

https://www.calvendo.de/galerie/kalender/?a=154314&

 

 

 

KalenderVorschau_mix2

 

Für alle Firmenkunden:

Diese Kalender können wir mit Euren Logos, Adressen automatisch umgestalten, sodass Ihr prima Weihnachtsgeschenke für Eure Mitarbeiter oder eigenen Kunden habt.

Juppiduuu 🙂

 

 

Vielleicht ist ja der eine oder andere Kalender dabei der Euch gefällt, würde mich freuen 🙂

 

Teilen und verbreiten dieser Nachricht ist natürlich sehr gerne erlaubt!

Hier geht es zu den einzelnen Kalender:

 

Azoren

 

Soca-Tal

 

Piran

 

BergBlicke!

 

 

Eine sonnige Herbst Zeit wünsch ich Euch weiterhin


H E R B S T !

 

 

 

& nach den aktuellen Herbststürmen und latent SonnenBefreitFeuchtNassenTagen, düngt mir –> Der Herbst verabschiedet sich mit „leisen“ 😉 Tönen.

Vielleicht sollten wir die richtig warmen Klamotten aus dem Schrank ziehen und uns so langsam auf den Winter vorbereiten 🙂

Bist dahin schwelge ich noch ein wenig im GoldGelbenBlätterRausch der Sella Nevea in Italien.

 

–> einen wunderbaren Start in diese neue Woche wünsch ich Euch 🙂

 

 

 

🙂


TheRock

Mit dem Untertitel

Nicht nur Gipfel können beeindruckend sein – Der Weg hat sich gelohnt !

 

 

Die Karawanken wie sie wanken wie sie schwanken…

 

Am Gratweg der Koschuta zwischen Lärchenberg und Breitkopf,

am Grenzweg der Karawanken

zwischen Slowenien im Süden

und Österreich im Norden.

 

—> Feel Slovenia

oder taucht ein

in die wunderbare Carnica-Region Rosental

 

Im Hintergrund links der Spitze Berg,

der Storzic

und am Rand kommen die Steineralpen hervor.

Rechts die gesamte Karawankenkette Richtung Westen entlang,

wo sich ganz im Anschluß am Horizont der Triglav im gleichnamigen Nationalpark eröffnet.

Weiter rechts am Horizont nur zu erahnen, der Dobratsch und die Gerlitzen.

 

 

—> einen sonnigen Donnerstag in die Welt

🙂


SoSchautsAus !

 

 

 

 

mit dem Untertitel

GesundesLeben !

—> wie heißt es so schön? Ich brauche keine Therapie, ich gehe einfach in die Berge

Auf geht’s 🙂

& wer einmal mitkommen mag, einfach bei mir melden !

Ich arbeite gerne gemeinsame Touren aus um diese einmaligen Momente in der Natur nachhaltig in positiver Erinnerung zu behalten.

Sich wieder einmal erden und entschleunigen !

Wer nicht die Möglichkeit dazu hat, der kann solche Erlebnisse in 2 dimensionaler visueller Form von mir erwerben. Oder mich beauftragen sie anzufertigen, um sie dann zB im Wohnzimmer lässig an die Wand zu hängen 🙂 Schaut einfach mal auf Facebook www.facebook.com/derschmoee oder meiner Homepage derschmöe.com vorbei 🙂

 

In diesem Sinne: —> ein fröhliches Bergauf und intensiven Naturgenuss !

 

Euer Jörg
🍀 © Jörg Schmöe Fotograf | Bergwanderführer

 


MachtMalPause

 

 

 

 

Staunen (2)

Gewöhnlich versuchen wir, unsere Einsamkeit dadurch zu heilen, dass wir unsere Gefühle von anderen abhängig machen, d.h. dass wir Geselligkeit und Lärm suchen. Das ist keine Heilung. Kehren sie zur Natur zurück, gehen Sie in die Berge. Dann werden sie erfahren, dass Ihr Herz Sie in die weite Wüste der Abgeschiedenheit gebracht hat, wo niemand mehr an Ihrer Seite ist, absolut niemand.

Wenn Sie es schaffen, dort eine Weile zu bleiben, wird die Wüste mit einem Mal in Liebe erblühen. Ihr Herz wird von Freude erfüllt sein und singen. Es wird für immer Frühling sein; die Droge wird verbannt sein: Sie sind frei. Dann werden Sie verstehen, was Freiheit ist, was Liebe ist, was Glück ist, was die Wirklichkeit ist, was Gott ist. Sie werden sehen, Sie werden mehr erfahren als Begriffe, Voreingenommenheit, Abhängigkeit und an etwas zu hängen.

-Anthony De Mello-

·

·

·

·

·

·

Und mit dem zitierten Text möchte ich auf ein wenig Achtsamkeit mit dem Umgang im Leben hinweisen.

Diese Zeilen, die ich nur zu oft versuche zu leben, haben mir tatsächlich ein paar Tränen aus den Augenwinkel gelockt. Die liebe gute Freundin aus Deutschland, die liebe Marion hat sie mir zugeschickt, als Sie auf diese Textpassagen stieß. Ich finde es sehr rührend dass ich ab und an solche oder ähnliche Stücke von Ihr bekomme, immer dann wenn es um den Bezug zum intensiven Naturgenuss geht.

Vielen Dank liebe Marion für diese wunderbaren Zeilen und dass Du auf diesen Wegen immer an mich denkst 🙂·

·

·

·

·

·

·

Wie wahr wie wahr…

Geht in die Natur, geht raus, geht wirklich in die Berge. Ich kann es aus eigener Erfahrung sagen wie wohltuend es ist, unendliche Momente dort oben am Berg zu spüren. In dieser frischen Luft, dieser Ruhe und grenzenlose Freiheit so lang wie möglich zu bleiben.

Andere gehen zur Therapie, ich gehe einfach in die Berge…

Ein sonniges Wochenende wünsch ich Euch

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


& es wird weiter gewandert :-)

 

 

 

 

 

Und natürlich auch wieder zum „SoAuf“, wie ich es in der Kurzfassung nenne, zum Sonnenaufgang, diesmal auf der Gerlitzen Alpe – juchuchuchuiiiiii.

Das wirklich Schönste dann für mich ist, in diese zufriedenen und glückselig strahlenden Gesichter meiner Gäste zu schauen. Egal ob es der Mittagskogel ist, den Sie aus dem Tal vom Hotel aus jeden Tag ehrfürchtig betrachten und sich als Stammgäste über Jahre hinweg sagen „da möchte ich irgendwann einmal hoch“. Und wenn Sie dann dort oben stehen, es geschafft haben, das Herz vor Freude übergeht, Sie es kaum fassen können… dann ist dies für mich ein Geschenk, ein Geschenk andere Glücklich gemacht zu haben.

 

 

 

 

Genauso bei den Sonnenaufgangstouren die ganz anders sind, viel stiller, ohne Licht im Dunkeln eine Stunde auf fast kaum sichtbarem Weg zum Gipfel empor. Natur pur, wenn es eine Steigerung gäbe wäre es „purer“. Dann wird es ganz langsam hell der Himmel verfärbt sich, die Gäste frieren ein wenig weil der Wind weht, doch egal, es ist still und ruhig hier oben und irgendwann, dann geht die Sonne auf und wir könnten Hallejulia jubeln. Auch da beobachte ich immer wieder glückselige Freude in den Gesichtern. Schön einfach nur schön….

 

 

 

 

 

 

 


August

Das Wandern ist des wie noch gleich…

Der August ist hier touristisch Hochsaison. Und so bin ich als Kärntner Bergwanderführer natürlich auch ohne meine große Kamera für Hotels, Tourismusregion und Ihre lieben Gäste in den Kärntner Bergen unterwegs. So wie zB hier, für die Naturel Hotels&Resorts Schönleitn/ Seeleiten am Faaker See.

BergTouren auf den Mittagskogel, mit virtuellem 3D Flug der Tour in Folge ( https://www.relive.cc/view/r10000988489 ). Wanderungen auf den Weltenberg und stärksten Kraftplatz Kärntens, den Mirnock oder zum Sonnenaufgang auf den ZehnerNock am Dobratsch.

Juppiduuu – das Wandern ist des Müllers Lust so heißt es, doch auch der Fotograf hat Freude daran 🙂

 

 

 


DieVierPhasenDesSeelenFriedens


2.35 – Unendliche Faszination

 

5.37 – Atemberaubende Glückseligkeit

 

6.23 – Adrenalinatische Euphorie

 

6.48 – ∞ – Seelenfrieden

 

( zur besseren Ansicht einfach in die Bilder klicken 🙂 )

 

 

 

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·


MagicMountain

 

 

 


wann wird`s mal wieder richtig Sommer ;-)

Der Winter hatte uns fest im Griff

und so manch einer sehnt sich wohl so langsam den sonnig warmen Tagen hin…

Ein paar zart geschmeidige Vorboten dürfen wir wohl zum Wochenende schon erwarten.

Den visuellen Vorgeschmack für die strahlende SommerSchönheit, den gibt es schon mal hier.

Die Matschacher Alm im Bärental bei der Klagenfurter Hütte.

 

Und wer immer noch WeißHungrig ist,

denn Schnee am Berg, den gibt es noch reichlich,

der schaut einfach ein Bild weiter

und erfreut sich an den winterlich schroffen Felskanten der Bielschitza links,

des Hochstuhls ganz hinten

und dem Rücken des Kosiak rechts im Bild.

Und genau da zwischen drin, da liegt die Klagenfurter Hütte…

·

·

·

 

·



·

·

·

 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·