D E R W A L D !

 
 
 
 

…sei es daß er Euch begegnet

der Wald

geht mal rein und atmet durch, haltet an

so tauchet ein

tauchet ab

und tauchet durch

doch halt

bremst
bremst die AsphaltGeschwindigkeit

verlangsamt sie

wenn Ihr geht, geht langsam, langsam, ganz langsam

haltet an, schaut euch um und spürt

die Luft der Duft die Reinheit die Klarheit die Tiefe

die Ruhe

die Hälfte der Geschwindigkeit

die Hälfte wie üblich
Slow,
Slow down

und

und

laßt ihm Zeit sich auf Euch spüren zu dürfen!
laßt ihm Zeit

entschleunigt Eure Zeit im Wald dafür ist er da
die Lunge für die Lunge für die Seele für den Frieden

geht mal wieder in den Wald

nicht nur Schokolade macht glücklich
🙂

(js)

 
 
 
 
 
der Wald
 
 zum vergrößern einfach in`s Bild klicken
 
 
 

🙂


neulich im karwendel_#2

 
 
 
 
 
 
 
 

Wie üblich sind die Folgeberichte einer Ausgabe immer ein wenig zeitverzögert, im relativen Sinn gesehen, so auch hier und Aufgrund der mir langsam auf die Nüsse gehenden, nun schon recht lang anhaltenden grau anmutenden Aussenwelt, mit dem dazugehörigen massiven Sonnenentzug, blicken wir doch mal wieder in die Berge und bescheren uns eine klitze kleine Portion

Sehnsucht:

 
 
 
 
 
 
Karwendel 2012
 
zur besseren Ansicht einfach in`s Bild klicken
 
 
 

 Hier stehe ich mal wieder auf der westlichen Karwendelspitze und blicke in`s Land nach Österreich, Italien und dem Wettersteingebirge (v.l.n.r.).

 
 
 

Karwendel 2012

 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 
 
 

Mittenwald im Tale, runter, plums, ginge wohl recht zügig,

der Weg nach oben, gemütlich mit der Karwendelbahn in 20 Minuten oder unten drunter durch, per Fuß als verkürzte Halbtagestour. Fels VS Blech, hmmm,

Fels war mir in dem Fall lieber:

 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 

Retour dann über das Dammkar, Fells, Schotter, Kies und das gleiche noch mal und dann noch mal. Schottergleiten bis der Arzt kommt, `nen bisschen feiner hätte das Zeug schon sein können, egal, klasse war`s.

 
 

Karwendel 2012

 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hüpf – rüber auf die andere Seite Richtung Westen gegenüber, so zwischen Nördlicher Karwendelkette und Wettersteingebirge, die grosse Ahrnspitze,

Herz was willst du mehr?

 
 
 

Karwendel 2012Blick nach Westen zum Wettersteingebirge

 
 

Karwendel 2012Blick nach Osten zur Nördlichen Karwendelkette

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 

Das schöne an der ganzen Sache, rund um Mittenwald gibt es auch sehr wundervoll angelegte  sanfte Wanderwege, man kann so zur ausgleichenden Entspannung gemütlich bei einen der Bergseen den Blick schweifen lassen und die Natur einfach nur genießen. Plätscher hier am Lautersee.

 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

  

Karwendel 2012

 
 
 
 

Karwendel 2012Ein See weiter, der Ferchensee

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 

So, mitten rein, die Nördliche Karwendelkette, nach Hinterriss in`s Engtal. Herbst am Grossen Ahornboden mit seinen uralten Baumbeständen, man munkelt sensationell & einmalig das Ganze Schauspiel. Dem ist auch so, leider blieb mir das ultimative, wie mir von meinem im Hirn vorgestellte, Ahornbaum Bild verwehrt.

Ein doch sympathischer Ansporn bei Gelegenheit noch mal anzureisen.

 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 

Karwendel 2012

 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 …weiter geht`s sogleich auf der westlichen Seite, wollen doch mal sehen wie das Wetterstein von vorne aussieht

 
 
 

Karwendel 2012

 
 

Karwendel 2012

Karwendel 2012mama+papa

 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 

Der Eibsee mit dem Wettersteingebirge und seiner Zugspitze, doch schon recht imposant das Stück Stein da vor einem.

 

 auch hier empfiehlt sich zur besseren Ansicht ein klick in`s Bild

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 

Karwendel 2012

 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 

Die Almwiesenhänge rund um Mittenwald sind recht buckelig, warum sie auch den selbigen Namen tragen „Buckelwiesen“, warum nun konkret, hmmm, keine Ahnung fragen wir mal bei dem namhaften Onlinelexikon:

suche „Buckelwiese“ los!

(Quelle Wikipedia)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Karwendel 2012

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

schüss

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

neulich im karwendel_#1

 

 

 
 
 
 
 

 

 
 
 

 

 

 
 
 
 

…nun könnte man wahrlich auf den Gedanken stoßen boing welch trübe Suppe da dort, goldener Herbst ja wo denn?  Keine Panik – die Sonne kommt noch früh genug.

Das ist wahrlich das schön facettenreiche am Herbst:

Die klare Luft, das Gold am Blatt und die unzähligen Nebelschwaden, wie sie sich nach feuchter Nacht um die Berge und Täler schwingen…

Wir bewegen uns momentan noch, den statischen Blick aus dem Stubenfenster auf die morgendlichen Almwiesen gerichtet, auf der Gröblam, oberhalb Mittenwalds. Wer es bisweilen in seinem Leben versäumte sich dort mal aufzuhalten, hmmm, hin da – schön dort! Meine absolute Empfehlung bei einem Aufenthalt in Mittenwald! Für die abendliche Verpflegung sei eine Tischreservierung durchaus überlegenswert um in den Genuss der köstlichen Küche kommen zu dürfen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

So nun aber weiter mit Bild:

 

 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Na da is sie ja, die Sonne:

 
 

 

 
 
 
 
 
 

 

Links im Hintergrund, die Grosse Arnspitze, rechts die Wettersteinspitze.

Der globale Titel ist zwar „Karwendel“, doch blicken wir des Öfteren, auch wenn Grund und Boden karwendelig ist, Richtung Nachbargebirge, dem Wetterstein, Zugspitze, später…

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Und damit geht`s dann in Bälde weiter:

…zur besseren Ansicht und vergrößern, einfach in`s Bild klicken!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


ab in die & aufi geht`s

 
 
 

listen

 
 
 
 
 
 


 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

Die Gebirge sind stumme Meister und machen schweigsame Schüler

J. W. von Goethe